Impressum

Gregor Orth
Rosenaustr. 47
86150 Augsburg
Tel: +49 176 249 223 96
orth@gocost.com
> > > m e h r > > > 

Unsere Beratungsfelder

Zinsen

Mittlerweile ist es leider so, daß Mittelständler überhaupt froh sind, eine Finanzierung zu erhalten. Wie kann die eigene Position gegenüber der Bank gestärkt werden? Klar ist, fällt der Kreditbedarf geringer aus, sagt die Bank eher ja. Das geht, wenn überzogene Investitionen ausgefiltert werden und Liquidität entdeckt wird. Doch wer findet die versteckte Liquidität? Wer hilft, die lukrativen Investitionen zu extrahieren? 

Verträge

Miet-/Wartungsverträge: Miete bindet teilweise fünf bis zehn Jahre. Viele Firmenkassen bluten heftig bei langen Laufzeiten. Deren Verkaufsprofis verkaufen den unter Zeitdruck stehenden Einkäufern Knebelverträge. Eine Revision von Verträgen bringt Ordnung in Ihr Vetragswesen und gleichzeitig Fixkostenreduktion.

Versicherung

Die üblichen Versicherungsberater können Ihnen zu günstigen Konditionen verhelfen. Was nützt es aber, nicht vorhandene Risiken zu versichern bzw. überflüssige Bestandteile zu bezahlen? 

Verpackung / Versand

Die Verpackung und der Versand bilden einen beträchtlichen Kostenblock, der zudem durch die Schnittstelle zum Kunden noch an Bedeutung gewinnt. Mit Preisdrückerei der Frachtführer ist es nicht getan, um diesen Kostenblock zu reduzieren und gleichzeitig Kunden bei der Stange zu halten. 

Telefon

Der Effekt aller Preissenkungen der Anbieter von Telekommunikation müsste eigentlich gewaltig sein. Der ehemalige Monopolist hat mittlerweile seit Januar 1998 die Preise teilweise um über 70% gesenkt. Interessant ist, dass die Kommunikationskosten nicht im gleichen Maße gesunken bzw. sogar angestiegen sind. Ein guter Internetauftritt verbunden mit dem Wechsel von Fax- auf E-Mail Nachrichten senkt die Telefonkosten der Akquise und die Telefongebühren ihres Faxanschlusses. 

Reise

Der wichtigste Aspekt beim Reisen ist der Verlust von wertvoller produktiver Arbeitszeit und Energie. Das ideale Verkehrsmittel sollte große Entfernungen schnell überwinden und gleichzeitig produktive Arbeits- oder Erholzeit lassen. Innerhalb von Deutschland bietet sich da die Bahn an. Treffen Sie dann noch die richtige Wahl der Bahncard, gewinnen Sie Zeit, sparen KFZ-Kosten und verringern den Verwaltungsaufwand. (s. Impulse "Bahncard für Vielfahrer…") 

Logistik

Was nützt der beste Verkauf, der härteste Einkauf und die zuverlässigste Produktion, wenn die interne Logistik und der interne Ablauf nicht auf der Höhe der Zeit sind. Neben dem beträchtlichem Aufwand kostet eine schwache Organsation Durchlaufzeit und riskiert Umsätze mit A-Kunden.

Leasing

Leasing ist gefährlich. Ohne ordentliche Wirtschaftlichkeitsrechnung verführen solche Verträge selbst Gewiefte dazu, hohe Fixkosten der Firma aufzubürden. 

IT / EDV

Fast jeder Unternehmer / Manager stöhnt über exorbitante IT-Kosten. In immer kürzer werdenden Abständen kosten Neueinführungen viel Geld und enorm Zeit. Ist es da nicht sinnvoller, vorher mit dem Quick-Check- Experten nach Wildwuchs zu suchen? Und über eine Verschlankung der Abläufe nachzudenken? Der Kunde bezahlt nicht teure Software: Einzig für gute Produkte und Service. 

Investitionen

Investitionen in Büro und Gebäude sind oft der erste Abbruchstein des Unternehmens. Schwächere Finanzkraft und die fehlende Energie für das Kerngeschäft helfen dem Wettbewerb, diese Situation auszunutzen. Ganzheitliche Investitionsrechnungen à la GO Cost helfen Ihnen, die sinnvollen Investitionen zu finden und deren Finanzierung sicherzustellen. 

Hilfs- und Betriebsstoffe

Hilfs- + Betriebsstoffe sind der Alptraum eines jeden Controllers. Oft ist erst am Monatsende die 'gute Nachricht' da. In produzierenden Betrieben beträgt ohne den versteckten Aufwand dieser Kostenblock 3-5 % vom Umsatz. Was halten Sie von einer Halbierung? (s. Impulse Artikel "Günstiger Einkauf") 

Fuhrpark

Selbst beste Einkäufer kaufen nicht gut genug ein. Für die wirtschaftlichste Lösung braucht es Über-, Ein- und Durchblick. Intelligentes Leasing à la GO Cost senkt den Fuhrparkaufwand nachhaltig und bewirkt die Schonung der Umwelt (s. Impulse Artikel "Intelligent Leasen") 

Strom, Gas, Öl

Die allgemeine Diskussion konzentrierte sich einmal auf die Frage, ob der Strom blau, grün oder gelb ist. Vorbei. Das Eldorado der Einkäufer hat sich gewandelt in den Eden der Energieanbieter. Allein Detailarbeit, Fragen, Hinterfragen und kluges Rechnen schlägt dem Oligopol ein Schnippchen. (s. Impulse Artikel "Weniger Strom") 

Eingangsfrachten

Werden Waren zu Freihauskonditionen eingekauft, spielen Eingangsfrachten keine Rolle mehr - wird geglaubt. Allerdings sind diese in den Einkaufspreisen eingearbeitet und werden teuer bezahlt. Der sonstige Aufwand für den Wareneingang wird dabei glatt übersehen. Die Optimierung der versteckten und offensichtlichen Eingangsfrachten zusammen mit dem Wareneingang führt zur Reduktion von Kosten und Durchlaufzeiten. 

Druckartikel

Wie hoch ist der Anteil von Prospekten, Visitenkarten, Flyern, welche statt Geschäftspartner zu erreichen, in den eigenen Papierkorb wandern? 10, 20 oder 30%? Trotzdem sind die meisten Drucksachen veraltet, fehler- haft und werden Ihrem Anspruch an Qualität nicht gerecht. (s. Impulse Artikel "Flyer billiger …") 

Entsorgung

Der Anfall von Abfall beginnt bei der Bestellung. Der Aspekt des gekauften Abfalls vom Lieferant wird unterschätzt - ebenso der gedankenlose Verbrauch von Toner, Papier und Platz. Die Läger sind voll mit zu entsorgenden Materialien, obwohl Lageplätze teuer sind. 

Sonstige Beratungsfelder

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GO Cost

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.